Antje Plikat

Personalbedarfsermittlung

...mit transparenten Planungstools dauerhaft wirtschaftlich erfolgreich


Personalbedarf im Krankenhaus folgt zunächst einmal dem Grundsatz: Man kann nur das ausgeben, was man auch bezahlt bekommt.

Daher ist die Ermittlung des personalrelevanten Kostenanteils auf Basis der DRG einer der wichtigen Ausgangsparameter.  Mit einer weiteren Betrachtung erfolgt der leistungsbezogene Personalbedarf entweder über die zeitlich notwendige Dauer des eingesetzten Personals für die Leistungserbringung über Orientierungswerte, sogenannte Anhaltszahlen, aber auch über sogenannte DRG-Minuten, die sich für jede erbrachte Leistung herunter brechen lassen.

Personalbedarfsermittlung

Ein auf diesem Wege ermittelter quantitativer Personalbedarf liefert im Falle bestehender Abweichungen wichtige Hinweise für detaillierte Prüfmechanismen bei den Prozessen, Strukturen oder auch beim Arbeitszeitsystem. Ursachenanalyse und daran anschließende notwendige Anpassungsmaßnahmen sichern den wirtschaftlichen Erfolg des Krankenhauses.